Allgemein · Gedanken und Geschichten

.Wann schläfst Du eigentlich!?

Ich habe neulich einen Artikel gelesen, indem es um „Hipster“- Eltern und den Druck, der auf junge Eltern ausgeübt wird, geht…

Die Welt-Ach das bisschen Kinder…

… das hat mich inspiriert zu einem kleinen Einblick in mein Leben und um eine Lanze für alle Freiberufler zu brechen ;-),…

…denn da gibt es zum einen die Menschen, die mir häufig sagen „Mensch, wie machst Du das eigentlich!?“ oder „Wann schläfst Du eigentlich!?“ …das sind oft eng befreundete Muttis, die hautnah meine Familie, mein Leben und meinen Alltag mitbekommen.

Zum anderen gibt es die Leute, die mich ganz ehrlich, ohne es bös‘ zu meinen, fragen „Was machst Du eigentlich den ganzen Tag!?“

…denn als Freiberufler, kann man sich das ja alles so einteilen, dass man gar nicht mehr weiß, wohin mit der ganzen Zeit! 😉
Und Sachen wie mein Blog, die Benefizauktion, das Nähen etc ist ja persönliches Vergnügen!… das stimmt… ABER…es ist auch Arbeit und zeitaufwendig !

So sieht’s also bei mir aus…

… ich arbeite bei meinem Mann im Büro, arbeite freiberuflich als Plussize-Model (bin bei diversen Agenturen unter Vertrag, die mir Jobs vermitteln…es ist ein anstrengender Job, der mir viel Spaß macht, den man aber nicht unterschätzen sollte…).
Morgens geht es meist früh los… gegen fünf, halb sechs… dann geht es einige hundert Kilometer durch die Republik… und wenn man mal „früh“ zu Hause ist, gegen sieben oder so…dann löse ich meinen Mann ab… der dann gleich zur Arbeit geht… und ich mache Abendessen und bringe Mia ins Bett!

…denn ich habe ja Mia noch den ganzen Tag zu Hause, da sie erst Mitte des Jahres in den Kindergarten gehen wird.

Ich will und brauche jetzt kein Mitleid, denn natürlich habe ich das mir alles so ausgesucht, Kind, Job, Haus, Blog etc… und ich liebe jeden einzelnen Bestandteile meines Lebens… aber nur weil ich nicht morgens um halb acht ins Büro gehe und um fünf wieder nach Hause, heißt das nicht, dass ich den ganzen Tag auf der faulen Haut liege…

… und ja ich habe auch einen Mann… den besten… und werde unterstützt, wo es nur geht… aber ich sage nur „selbst&ständig“ 😉 und Gastronomie … und so ist unsere Zeit wirklich sehr rar…

Ich habe ein schönes Leben… ein aufgewecktes, tolles Kind, einen großartigen Mann, tolle Eltern und Mia’s 90 jährige Uromi ist der Oberhit, einen Job den ich liebe, einen kleinen aber feinen Freundeskreis, ein Häuschen am Wald und ich habe alles mir freiwillig und bewußt so ausgesucht… und so bin ich dankbar… aber ich bin auch nur ein Mensch und manchmal auch müde und kaputt, wenn ich bis in den frühen Morgen gearbeitet habe! 🙂

Also wenn Ihr mich das nächste mal unter der Woche auch nach 10 Uhr ungeschminkt und in Jogginghose seht… dann ist das vielleicht gerade mein Sonntag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s