Allgemein · Gedanken und Geschichten

Wir sind ihr Vorbild 

Dies ist mal wieder einer dieser Artikel, der aus einer Einleitung entstanden ist und dann wurde es so viel Text, dass es zum eigenen Blogpost wurde.

Ich habe einen Bericht über Pink gelesen, indem sie ihre MTV-Video-Music-Award-Rede ihrer Tochter gewidmet hat, weil diese sich für das hässlichste Mädchen hielt.

Auch mit Mia hatte ich schon mal ein ähnliches Gespräch, indem sie mir versicherte, dass wenn sie etwas bestimmtes nicht tragen würde, sie hässlich wäre.

Ich konnte das erst gar nicht glauben, dass sie es ernst meinte, aber als auch noch die Tränen flossen, war mir dann schell klar, dass es ihr sogar sehr ernst mit dieser Aussage war.

Ob es nun eine Idee von ihr war, eine Kommentar einer Freundin oder sie etwas im Kindergarten aufgeschnappt hatte, war in diesem Moment ja völlig zweitrangig. Fest stand, dass sie total unglücklich war.

 Wir haben uns dann abends im Bett lange darüber unterhalten und ich habe ihr klar gemacht, dass es völlig egal ist, was sie trägt, ob sie kurze Haare oder lange Zöpfe hat, ob mit oder ohne Pony, sie ist wunderschön und einzigartig! Auch die folgenden Abende haben wir viel darüber geredet und es hat mir das Herz zerrissen, dass die glauben könnte nicht schön zu sein.

Es ist so wichtig unseren Kindern den Rücken zu stärken, damit sie sein können wie sie sind und wie sie wollen und nicht wie sie glauben sein zu müssen!

Auch ich hatte oft Menschen um mich herum, die mir das Gefühl gegeben haben nicht schön oder richtig zu sein. Und das war ein furchtbares Gefühl. Vielleicht ist das in unserer Generation oft versäumt worden. Uns zu bestärken, uns zu sagen wir werden geliebt, bedingungslos. Weshalb taucht sonst so oft derBegriff „Bodyshaming“ in letzter Zeit auf!? Jeder zweite hadert mit sich! Warum!?

Sei glücklich wer und wie Du bist! Und wenn Du es nicht bist, ändere ‚was! Denn wir sind doch Vorbilder für unserer Kinder! Einfach in allem! Wie wir reden, was wir essen, wer wir sind und wie wir sind. Auch wie wir uns selbst kritisieren unseren Körper, unser Leben und Handeln!

Unsere Kinder halten uns doch eigentlich nur den Spiegel vor, eine ungefilterte Reflektion unseres täglichen Verhaltens. Also liebt Euch selbst und wenn Ihr es nicht für Euch könnt, dann wenigstens für Eure Kinder!

6 Kommentare zu „Wir sind ihr Vorbild 

  1. Man muß die Kinder da sehr ernst nehmen und wenn sie sich mit ihren eigenen Ideen besser fühlen dann bitte , das Glück der Kinder ist einfach das höchste Gebot für uns . Meine Tochter die Tante von meiner Enkelin und meine Enkelin selber haben den gleichen Schönheits Geschmack das ist für alle nicht immer ganz einfach , dadurch das sie sich mit ihrem Style aber wohlfühlen wirken sie auch auf alle anderen cool und schön . Sagt niemals du bist zu dünn oder zu dick , sagt jeden Tag heute bist du aber wieder COOL . Hübsch . LÄSSIG und so weiter , nur wenn die Kinder nicht mit sich hadern kann auch die Familie glücklich sein .😚

    Gefällt 1 Person

    1. Da hast Du Recht! Ich sage es den den beiden sogar nochmal jede Nacht, bevor ich ins Bett gehe!…vielleicvt ist es albern, aber ich gehe jede Nacht zu ihnen ans Bett und sage Ihnen, dass ich sie Liebe und dass sie wundervolle Mädchen sind!

      Gefällt mir

  2. Sehr schön geschrieben. Du sprichst aus dem Herzen. Auch ich habe zwei Mäuse und wir hatten das Thema auch schon. Ich sage ihnen auch immer wieder wie toll sie sind. Wir , als Eltern sind dafür verantwortlich, auch dass sie ein gesundes Selbstbewusstsein bekommen.
    Lg

    Gefällt mir

  3. Das hast Du gut geschrieben. Ich sage meinen Kindern auch jeden Tag dass ich sie liebe und wie toll sie sind. Aber weißt Du was ich erschreckend finde? Dass Schönheit in diesem Alter überhaupt schon eine Rolle spielt! Meine Tochter ist 5! Da sollte sie noch andere Dinge wichtig finden als ihr Aussehen. Sie sollte toben, spielen, auf Bäume klettern und die Welt entdecken. Und trotzdem ist das bei den Minis schon ein Thema.
    Ich finde es vor allem deshalb auch seltsam, weil ich so gar keinen Wert auf Klamotten und Beauty lege. Damit meine ich: ich trage am liebsten Jeans, und bequemes Zeug, style mich selten richtig auf und schminke mich nur mit ein bisschen Make-up und Wimperntusche.
    Ich fürchte, es sind leider nicht nur wir Eltern die Einfluss auf das Schönheitsbild unserer Kinder nehmen sondern auch die Freunde und deren Eltern. Genau deshalb sollten wir immer genau hinhören und die Sorgen ernst nehmen! Schön, dass Du das Thema mal aufgegriffen hast.
    Liebe Grüße, Anna

    Gefällt mir

  4. Das hast du schön geschrieben und deiner Tochter schön erklärt! Ich finde es auch erschreckend, dass Schönheit bei Mädchen im Kindergartenalter schon ein Thema zu sein scheint. Und mal wieder nur bei Mädchen. Meine Jungs zumindest haben sich noch nie Gedanken darüber gemacht, ob sie nun gut aussehen oder nicht. Wohl aber, ob sie stark sind. Schrecklich diese Geschlechterklischees, die dann auch noch Wirklichkeit werden. Wir haben nun auch noch eine kleine Tochter bekommen. Und mir fällt auch jetzt in ihrem zarten Alter von 1 schon auf, wie sehr die Leute ihre schönen Kleidchen loben. Ich möchte das nicht und werde versuchen, bewusst sie nicht über solche Äußerlichkeiten zu bewerten. Dann doch eher dafür, dass sie stark ist wie Pippi Langstrumpf 😉 Die übrigens hat mal zu einem Jungen, der etwas hässliches über ihre Haare sagte, gesagt: Man bekommt schon viel hässliches gesagt, bevor einem die Ohren abfallen. Auch eine gute Antwort!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s