Allgemein · Unterwegs

Ein Winterwunderland in der Autostadt und besondere LastMinute Geschenktipps

Da wir es meist nicht schaffen in der Vorweihnachtszeit auf Weihnachtsmärkte zu gehen, fahren wir seit Mia zwei Jahre alt ist jedes Jahr kurz vor Weihnachten nach Wolfsburg in die Autostadt zum Autostadtwinter.

Dort gehen wir Schlittschuhlaufen, bummeln durch den „Weihnachtsmarkt“, und jedes Jahr gibt es neue tolle Attraktionen.

Ob Rodelberg oder Schneelandschaft, Kinderkarussell, Backworkshop, Eisrevues oder Basteleien, es gibt so viele tolle Dinge zu entdecken.

Als erstes haben wir nach der Ankunft ( wie immer) eine Pizza bei Pizza Amano gegessen. Die Mädels freuen sich da jedes mal schon riesig drauf, da Kinder dort ihre Pizza selbst kneten und belegen dürfen.

Große dürfen ihre Pizza natürlich ganz normal aus der Karte bestellen.

Da wir noch ein bisschen Zeit bis zu unserem ersten Programmpunkt hatten, haben Mia und ich am Basteltisch des Mobiversums ( dort gibt es immer Wechselnde kostenlose Angebote) eine Kaffebechermanschette aus Filz gebastelt.

Anschließend ging es für Mia und mich zum Geländeparcours. Darauf habe ich mich schon die ganze Zeit gefreut, denn bei den letzten Besuchen haben wir es zeitlich immer nicht geschafft.

Es gibt zwei verschiedene Parcours. Einmal den „kleineren“ für den Tiguan und Kodiaq und den „größeren“ für den Tuareg und Amarok.

Von der anderen Seite des Autostadtgeländes sieht man beide Parcours auf dem Weg zum Eingang und ganz ehrlich, von Weitem sah er nicht so spektakulär aus und auch der Tuareg hat bisher noch nie „Mama“ zu mir gesagt… also war ich sehr gespannt.

Wir wurden schon von unserem Fahrer im Tuareg erwartet und er startete die Einführungsrunde, bei der er den Wagen fuhr und das Auto, seine Funktionen und die Besonderheiten des Parcours genau erklärte.

Was soll ich sagen… WOW… erstens ist der Tourag der Oberknaller ( der spricht ja mal sowas von mit mir!❤) und zum zweiten hatte der Trail es ganz schön in sich.  Ob 45°Grad Schräge ( das Auto kippt erst ab 50°, wie mir unser Fahrer versicherte) über Wippen, Steigungen, Wassergraben Baumstämme, und Kamelhöcker ( das sind versetzte Erhöhungen und ein Reifen hängt immer in der Luft, anschließend kippt das Auto immer) Dieses Auto hat alles mit links gemeistert!…der pure Wahnsinn. Um ehrlich zu sein, habe ich kurz überlegt, ob ich vielleicht doch besser nicht fahren sollte. Aber nun war ich ja schon angemeldet… also ging es los und es war so so cool, denn erstens als Beifahrer ist es viel „schlimmer“, als als Fahrer und es hat so einen Riesenspaß gemacht!

Das solltet Ihr auch mal machen! Allerdings müsst Ihr Euch HIER vorher anmelden. Auch als Geschenkidee toll, wenn Euch noch etwas Besonderes zu Weihnachten fehlt!

Anschließend haben wir die Winterwelt erkundet. Die Mädels spielten im Schnee, sind gerodelt, haben leckere Churros gegessen und dann noch das ein oder andere Mitbringsel für die Familie auf dem „Weihnachtsmarkt“ gekauft!

Danach folgte Mia’s Tageshighlight Skate with the Stars. Das ist ein persönliches Einzel-Eislaufcoaching mit einem der Eislaufstars der Eisrevues.

Mia bekam eine „Unterichtsstunde“ die Grundkenntnisse erklärt, wie man aufsteht, bremst, wie man sich dreht… dabei wird auf die individuellen Bedürfnisse eingegangen und so tanzten Mia und ihre Lehrerin übers Eis und hatten so einen Spaß, dass bei Mia am Ende des Coachings sogar die Tränen zum Anschied kullerten.

Auch Marlene war ganz angetan vom Coach und wollte unbedingt auch mal mit ihr fahren.

Liebevoll und mit viel Geduld hat sich die Eisläuferin um beide Mädels gekümmert. Auch das ist eine schöne Weihnachtsgeschenkidee für groß und klein!

Danach sind wir noch ein bisschen zu viert Schlittschuhgelaufen und haben anschließend den Stars beim Warmmachen ein bisschen zugeschaut.

Schlittschuhe und Geiter für die Kleinsten könnt Ihr direkt vor Ort ausleihen.

Langsam wurde es dunkel und da wurde die ganze Autostadt zu einem Lichtermeer… ob Lichtertunnel,  die riesigen illuminierten Figuren oder dekorierten Gebäude und Bäume. Im Mittelpunkt steht natürlich der riesige, bunt geschmückte und hell erleutete Weihnachtsbaum.

So schlenderten wir noch durch diese wunderschöne Winterwelt, die Ihren Zauber erst richtig in der Dunkelheit zeigt, aßen noch etwas, um uns dann noch eine der Eisshows anzuschauen. Und auch da kann ich wieder meine Begeisterung kaum in Worte fassen. Tolle Kostüme, mitreißende Musik, und großartige Eisläufer, die einen gleich in ihren Bann ziehen.

Jeden Abend gibt es zwei Shows, die zweimal im Wechsel aufgeführt werden und da es wöchentlich neue Eisrevues gibt, lohnt sich sogar die Autostadt mehrmals zu besuchen!

Bis zum 07.Januar könnt Ihr noch die Winterwelt in der Autostadt bewundern!

Wir wurden dieses mal von der Autostadt eingeladen und ich möchte mich für diesen tollen Tag bedanken.

In den letzten Jahren haben wir häufig die Autostadt besucht und werden auch in Zukunft gerne wiederkommen… und so haben wir neben ein paar Kleinigkeiten dieses Jahr als Weihnachtsgeschenk für die Familie einen Ausflug mit allen in die Autostadt geplant. Denn nichts ist doch schöner als Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen und tolle Dinge zu erleben und Erinnerungen zu schaffen.

Mit diesen Worten melde ich mich in eine kleine Weihnachtspause ab!

 Hier erfahrt Ihr mehr über unseren Besuch der Autostadt im letzten Sommer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s